Der Förderkreis TOP FamilienUnternehmen

"Familienunternehmen sollen Ihr Licht auf den Scheffel stellen. Unternehmerfamilien, die über Generationen in der Region tätig sind, sollen öffentliche Anerkennung erfahren."

Mit diesen Anliegen gründete sich der "Förderkreis Familienunternehmen" in Süd-Ost-Bayern. Zu den ersten Mitgliedern zählen Dieter Drolshagen, Jürgen Eberl, Jens Höhl, Wolfgang Janhsen, Dr. Peter Lämmerhirdt, Dieter Pape, Ulrich Freiherr von Ribaupierre, Wigbert Schacht. Der Förderkreis wird sich stetig erweitern um Persönlichkeiten aus den Regionen, Seniorunternehmer und Vertreter von Einrichtungen, die sich besonders für Familienunternehmen engagieren, wie Wolfgang Janhsen, Leiter der IHK-Geschäftsstelle Rosenheim und Herr Dieter Drolshagen, Leiter des LINUS WITTICH Verlages in Marquartstein.

Die Aufgaben des "Förderkreises-Familienunternehmen" sind

  • Entwicklung der Förder-Initiative,
  • Aufsicht über das Auswahlverfahren,
  • Jury für die Verleihung des Siegels "Qualitäts-Unternehmen" in Deutschland,
  • Schirmherrschaft regionaler und überregionaler Initiativen.

Die Laudatio der ersten Ehrung der Unternehmer-Familien nach Generationen am 6. November 2015 im Golf Resort Achtal, Grassau, sprach Ulrich Freiherr von Ribaupierre-Rappoltstein, selbst Vertreter eines Familienunternehmens seit ca. 110 Jahren. Auszug: "Familienunternehmen sind durch die Einheit von Eigentum und Leitung geprägt. Familienunternehmen weisen in wirtschaftlich schwierigen Zeiten bessere Ergebnisse als vergleichbare, managergeführte auf. Bei Personaleinstellungen erhöhten insgesamt die Familienunternehmen ihren Personalstand stärker. Das ist bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass im Krisenjahr 2009 Familienunternehmen deutlich stärkere Umsatzeinbußen zu verkraften hatten. Durch den Verzicht auf Personalabbau haben Sie damit ganz entscheidend zur Stabilisierung des Arbeitsmarktes in den konjunkturell schwierigen Jahren beigetragen. ... In Deutschland werden etwa 95% aller ansässigen Betriebe und Unternehmen als Familienunternehmen geführt. Sie tragen zu 41,5% zum Gesamtumsatz bei und stellen 57% der Arbeitsplätze."

Die Mitglieder des Förderkreises

Vita Dieter Pape

Dieter Pape, Jahrgang 1949. Der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater ist seit 1975 in der betriebswirtschaftlichen, wirtschaftsrechtlichen und steuerlichen Beratung von Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen tätig. Er ist Seniorpartner der Consultax GmbH Steuerberatungsgesellschaft, Aufsichtsratsvorsitzender der Pape Consulting AG, München und Gründer der Pape & Co. GmbH, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Steuerberatungsgesellschaft, München und Traunstein. 

Er übt seit 1989 Aufsichts- und Beiratsmandate bei Aktiengesellschaften wie auch bei Familien­gesellschaften verschiedener Rechtsformen aus. Er unterstützt gemeinnützige Einrichtungen als Kuratoriums- und Beiratsmitglied. 

Seine Verbandsaktivitäten konzentrieren sich auf: Sprecher des European Finance Forum in München, Mitglied der DVFA-Kommission für Ratingstandards, Vorstandsmitglied des BdRA Bundesverbandes der Ratinganalysten. 

München, den 11. April 2016

Vita Wolfgang C. Janhsen

Wolfgang Janhsen, Jahrgang 1967, absolvierte eine Ausbildung zum Berufspiloten und studierte Betriebswirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität der Bundeswehr in Hamburg. Er war von 1997 bis 2014 als Manager und Geschäftsführer in verschiedenen Unternehmen in Deutschland und dem europäischen Ausland tätig. Nach einigen Jahren in der Mineralölbranche wechselte er in die Telekommunikations- und IT-Branche.  

 

Seit 2014 arbeitet er hauptamtlich für die IHK für München und Oberbayern. Als Leiter der Geschäftsstelle Rosenheim verantwortet er die Aktivitäten der Kammer in Südostoberbayern, in den Landkreisen Miesbach, Rosenheim, Traunstein und dem Berchtesgadener Land.  

 

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Beratung von Existenzgründern und Jungunternehmern, die Förderung der beruflichen Aus- und Weiterbildung sowie die Themenfelder Digitalisierung und Wirtschaft 4.0.  

 

Rosenheim, den 04. April 2017

Vita Ulrich Freiherr von Ribaupierre

Ulrich Freiherr von Ribaupierre, geb. 8.12.1942 in München, aufgewachsen in  Marquartstein. Humanistisches Wilhelmsgymnasium München, Internatsschule Birklehof Hinterzarten. Studium Rechtswissenschaften in München, Marburg und Regensburg, Abschluss 2. Staatsexamen 1972. Anschließend freier Rechtsanwalt in Traunstein, ab 1977 in Sozietät. 1968 Übernahme und Führung Gutsbetrieb bestehend aus Landwirtschaft und Forstbetrieb, sowie EW Gränzmühle als Energieversorgungsunternehmen für Marquartstein. 1982 Bau 2. EWerk, Verkauf Ortsnetz 1999, verbleibt Stromerzeugung.

 

Aus den übernommenen Betrieben entwickelt EWerk-KG und Gutsverwaltung-KG. Seit 2014 Vorstand in der Holding RAG.

 

In div. Ehrenämtern in Land- und Forstwirtschaft sowie in Berufsverbänden der Energieversorgung und Wasserkraft.

 

Verheiratet in 2. Ehe, 1 erwachsene Tochter.

Vita Jens Höhl

Jens Höhl, Jahrgang 1957. Der Bankkaufmann mit langjähriger Berufserfahrung in der Mittelstandsberatung, ist seit 1998 Vorstand der Pape Consulting AG in München. Im Focus stehen insbesondere Familienunternehmen. Die Beratung umfasst passgenaue Finanzierungslösungen, Betriebliche Altersversorgung und Nachfolgeregelungen. Hieraus folgen der Support bei Beteiligungstransaktionen und die Strukturierung von Finanzierungen.

München, den 4. April 2017

Vita Dr. Peter Lämmerhirdt

Dr. Peter Lämmerhirdt, Jahrgang 1948, ist Jurist und Betriebswirt. Zunächst als leitender Angestellter, dann als Vorstand oder Geschäftsführer war er seit 1976 in großen Familiengesellschaften juristisch und kaufmännisch tätig. Als Präsidiumsmitglied eines Fußball-Bundesligavereins hat er auch in anderen Strukturen Erfahrungen gesammelt.

Heute ist er neben seiner Anwaltstätigkeit als Stiftungsvorstand sowie in verschiedenen gemeinnützigen Organisationen aktiv.

Download

Bericht Ehrung 10. Juni 2016
hier herunterladen

Bericht Ehrung 6. November 2015
hier herunterladen

Bericht Chiemgau Zeitung 14. November 2015
hier herunterladen

Bericht Ehrung 10. November 2016
hier herunterladen

Ehrenurkunde Familie Aicher, 15. Generation
hier herunterladen

Kontakt